gynt

Was ist g[y]nt?

Jan Schuler - Fotolia.comFotolia_41056691_M

g[y]nt heißt eigentlich günt, ist plattdeutsch und bedeutet so viel wie: gegenüber.
Wobei nicht definiert ist, wie weit entfernt das Gegenüber ist. Einmal über die Straße oder über den Ozean. Diese Bedeutung ist Namensgeber meiner Online-Illustrierten für Entdecker und Kreative.

g[y]nt möchte über den Tellerrand sehen, unterhalten, anregen, erinnern, animieren und inspirieren. g[y]nt ist neugierig. g[y]nt mag die kleinen Wunder des Lebens. g[y]nt wechselt die Perspektive, wie die Gedanken die Richtung: Vun de günt siet – von der anderen, gegenüberliegenden Seite schauen, um die Ecke denken und dabei in kleinen Dingen Großes finden. g[y]nt ist kreativ, begeisterungsfähig und kritisch.

In den Rubriken spielen Fundstücke eine große Rolle. Dinge, die man entdeckt, wenn alle Sinne auf Empfang sind. Wenn wir etwas finden, dem wir Beachtung schenken, wird es unter unserem Blick kostbar. Um jedes Fundstück ranken sich Geschichten – einige davon möchte ich erzählen. Die Themen sind im Normalfall auch morgen noch da, nächste Woche, in zwei Monaten und in fünf Jahren. Die Illustrierte wird wachsen, immer neue Artikel werden hinzukommen, aber ältere nicht inaktuell werden. Über Facebook informiere ich, wenn neue Geschichten erscheinen oder alte gerade besondere Aktualität haben. Ich freue ich mich daher über jeden, der g[y]nt bei Facebook folgt.

g[y]nt ist im Herzen Hamburger und in Schleswig-Holstein zu Haus. Die Redaktion schaut ebenso nach Niedersachsen und Mecklenburg, geht auf Reisen, besucht europäische Metropolen. Der Schwerpunkt und Ausgangspunkt der Geschichten liegt somit im Norden, aber es gibt überall interessante Geschichten zu entdecken, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

Ich nutze bei g[y]nt übrigens undogmatisch alle Schreibweisen: gynt, g[y]nt und günt und neben der Domain www.gynt.eu bis vor Kurzem auch www.günt.de. Ibsens dramatisches Gedicht „Peer Gynt“ hat bei der Namensgebung keine Rolle gespielt, wobei Ibsen wiederum bei seiner Namenswahl ähnliche Motive geleitet haben könnten..?!

g[y]nt ist ein nicht-kommerzielles Projekt des Studios Land & Hafen.

Zum making of gynt

Foto: Hamburg-Landungsbrücken © Jan Schuler/fotolia.com